SimLog - Auftragsabwicklung

Räume 9.2.16 und 9.2.17 - Campus II

 

 

Blick ins Labor SimLog
Blick ins Labor SimLog
Zweistufige Produktion eines Lego Hauses
Zweistufige Produktion eines Lego Hauses

Was ist SimLog?

  • ein Unternehmen das Häuser und Garagen aus Lego®-Steinen produziert und vertreibt
  • in SAP S4/Hana-System abgebildet (nach dessen Bedürfnissen eingerichteter Mandant)
  • als gesamtes Unternehmen auch physisch abgebildet (Fachbodenregale als Lagerplatz, Kommissionier- und Fertigungstische sowie Drucker für die Auftragspapiere)
  • nutzt zwei Werke, um alle relevanten Prozesse der Auftragsabwicklung abzubilden

Werk 1 - Produktion

  • Beschaffung und Lagerung von Material
  • Produktion von Gütern

Werk 2 - Handel

  • Vertreiben von Gütern

Aufgabe für die Studierenden

  • den Kundenauftrag aus vorhandenem Fertigwarenbestand erfüllen
  • Falls keine Fertigprodukte auf Lager sind, die Endmontage durchzuführen, um Fertigwaren zu produzieren
  • Falls einige Bauteile und/oder Komponenten fehlen, muss Material bestellt werden
  • Und letztendlich die Produktionsaufträge für Halbfertigerzeugnisse starten und die Endmontage durchführen

Vorgehen

  • Im Produktionswerk werden Komponenten von Lieferanten bezogen und eingelagert 
  • Zweistufige Produktion (zuerst zu Halbfabrikaten und dann zu Fertigerzeugnissen montiert) 
  • Komponenten = verschiedene Arten von Legosteinen und -platten (werden bezogen)
  • Fertigerzeugnisse = Garagen und Häuser in verschiedenen Varianten (Farben) 
  • Zwei der drei Fachbodenregale dienen als Lagerorte des Produktionswerkes 
  • Komponentenlager ist nach Festplatzstrategie organisiert 
  • Lager für Halbfabrikate und Fertigerzeugnisse wird dynamisch verwaltet

 

Für die Zukunft ist eine Integration von WebEDI geplant, um so eine Spielart der modernen Kommunikation zwischen Kunden und Lieferanten demonstrieren zu können.

Lehrveranstaltungen

Wirtschaftsingenieurwesen

  • Laborschein: ca. 50 Studierende/Semester = 8 Gruppen/Semester
  • weitere Informationen finden Sie im zugehörigen E-Learning Kurs "Laborschein WI"

Logistik

  • OPMG Operations Management (Auftragsabwicklung): ca. 60 Studierende im Wintersemester (10 Gruppen)
  • BPLO Business Processes in Logistics (Inventurverfahren): ca. 60 Studierende im Wintersemester (10 Gruppen)

In den genannten Modulen des Studiengangs Logistik gehört SimLog jeweils zu den besonderen Zulassungsvoraussetzungen für die schriftliche Prüfung.