Dekanat Wirtschaftsingenieurwesen

FHWS :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Ignaz-Schön-Str. 11
97421 Schweinfurt

Telefon: +49 (0) 9 721 - 962
Telefax: +49 (0) 9 721 - 963

URI: https://fwi.fhws.de/

SimPick

SimPick ist ein Lager- und Kommissioniersystem, dass über SAP-EWM gesteuert wird. SAP-ERP übernimmt die Kundenauftragsverwaltung und überträgt die operative Abwicklung im Lager an das EWM-System. Sowohl die Kommissionierung nach dem Mann-zur-Ware-Prinzip (aus Fachbodenregalen) als auch die Kommissionierung nach dem Ware-zum-Mann-Prinzip (aus einem Horizontal-Umlauflager) kann dargestellt werden.

SimPick nimmt die Teilbibliothek Logistik der Hochschule auf und bildet die drei Standard-Prozesse von Bibliotheken ab: Neue Bücher hinzufügen, Bücher ausleihen und Bücher zurückgeben. Studierende, die eines der Bücher aus der Teilbibliothek entleihen wollen, müssen dazu einen Prozess durchlaufen, der vom Standardprozess der Hochschulbibliothek abweicht. Die Studierenden legen einen SAP-Terminauftrag an, in den sie als Auftragspositionen manuell die Bücher eintragen. Dieser Terminauftrag wird in einen Kommissionierauftrag (Lagerauftrag mit einer Lageraufgabe je Buch) umgesetzt. Kommissionierboxen laufen über die automatische Fördertechnik bis zu den Kommissionierstationen an denen die Bücher liegen.

Kommissioniert wird mit PDA-Unterstützung. Ist die Abwicklung im EWM-System vollständig, wird die Ausleihe auch im Bibliothekssystem gebucht. Entsprechend ist auch die Rückgabe von Büchern mit einer Tätigkeit im Logistiklabor verbunden.

Struktur SimPick
struktur simpick

Entwicklungsperspektiven

Aktuell wird die Zielstation einer Kommissionierbox manuell über ein Reflektorsystem („Cateyes“) gesetzt, das von photoelektrischen Sensoren ausgewertet wird. Die Steuerung der Boxen ist damit unabhängig vom EWM-System.

Nächste Schritte sind:

  • Implementierung der Steuerung der Kommissionierboxen über Barcodes. Stationäre Barcode-Lesegräte an der Förderstrecke lesen den Barcode auf der Box und die SPS-Steuerung des Förderbands stellt eine Anfrage an das SAP-System. Das SAP-System antwortet dann, ob die Box an der nächsten Kommissionierstation auszusteuern ist.
  • Ein bereits vorhandenes Pick-by-Light-System wird integriert.
  • Die Kommissionierunterstützung eines der Fachbodenregale wird auf Pick-by-Voice umgestellt.
  • Das WMS des Horizontal-Umlaufregal wird direkt an SAP-EWM angebunden.

SimPick wird in der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen eingesetzt

• im Rahmen des Laborschein des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen: ca. 50 Studierende/Semester = 8 Gruppen/Semester

• im Bachelor-Studiengang Logistik in den folgenden Modulen:


MFST Material Flow Systems
(Fördertechnik): ca. 60 Studierende im Sommersemester (10 Gruppen)
TAPL Technical Applications in Logistics (Kommissionierunterstützung): ca. 60 Studierende im Sommersemester (10 Gruppen)

In den Modulen MFST und TAPL des Studiengangs Logistik gehört SimPick jeweils zu den Besonderen Zulassungsvoraussetzungen für die schriftliche Prüfung.