Zusatzqualifikationen

Hier finden Sie Angebote für Aus- und Weiterbildungen, die Sie während Ihres Studiums zusätzlich absolvieren können.

Weitere Möglichkeiten finden Sie unter:

Eine hochwertige betriebliche Personalentwicklung und Nachwuchsförderung ist nur durch qualifizierte Ausbilder möglich, die fundierte Kenntnisse der Ausbildungsplanung und -praxis vorweisen.
Der Ausbilderschein ist die Voraussetzung dafür, Auszubildende ausbilden zu dürfen.

Hier finden Sie alle Informationen zum Ausbilderschein.

Das CLAD-Zertifikat ist eine mögliche Abschlussprüfung des AWPF „LabVIEW for Engineers“.

NI LabVIEW ist eine graphische Programmierumgebung für Ingenieure und Wissenschaftler, die für die Erstellung von Prüf-, Mess-, Steuer- und Regelanwendungen verwendet wird. Durch die intuitive Handhabung von LabVIEW - entwickelt vor mehr als 20 Jahren - läßt sich die Software einfach in den Unterricht sowie in Projekte und Anwendungen integrieren, um eine nachhaltige Ausbildung zukünftiger Ingenieure und Wissenschaftler zu fördern.

Am Ende des Kurses gibt es die Möglichkeit, den offiziellen CLAD-Test (Certified LabVIEW Associate Developer, 40 Fragen, Multiple Choice) von National Instruments zu schreiben. Bei Bestehen der Prüfung (70%) bekommt man das CLAD-ZERTIFIKAT von NATIONAL INSTRUMENTS zugeschickt. Somit können Studierene ein Zusatzzertifikat für ihre Bewerbungen erlangen.

Ansprechpartner und Kontakt ist Ulrich Mann von der Fakultät Elektotechnik.

Im regelmäßigen Zyklus bietet das ERP Lab der Fakultät in Zusammenarbeit mit dem Technologie- und Gründerzentrum Würzburg (TGZ) GmbH die Fortbildung zum/r ERP-Manager/in an.
Genaue Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot finden Sie auf den Seiten des ERP Labs sowie des Campus Weiterbildung.

Alle Informationen zur Fachkunde Umweltschutz finden Sie auf diesen Seiten der Fakultät FANG. 

Die fakultätsübergreifende Vorlesungsreihe gründen@fhws bietet als AWPM für alle Studierenden Inhalte, die fit machen für eigene Gründungs- und Start-up Aktivitäten. Im Rahmen dieses AWPM und gemeinsam mit Kooperationspartnern, wie z. B. gründungsaffinen Lehrenden der FHWS, dem Zentrum für Digitale Innovation (ZDI), der Industrie- und Handelskammer (IHK) und einigen mehr, können Workshops und Vorträge besucht und gründungsrelevante Angebote wahrgenommen werden.

Die Teilnahmen und Ergebnisse, auch der bei externen Partnern besuchten Angebote, münden dann semesterweise gebündelt in das persönliche GRÜNDER:portfolio, das unternehmerische Aktivitäten und Leistungen der einzelnen Studierenden anzeigt und für weitere Start-up Aktivitäten z.B. bei Investoren oder Förderanträgen unterstützen kann.

Zentraler Ansprechpartner: Modul PIONIER von BEST-FIT, gruenden[at]fhws.de

Alle Informationen zu MTM-Kursen finden Sie im E-learning unter Karriere und Weiterbildung: MTM-Infos im elearning

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Deutschle.

Detailinfos zu REFA-Kursen finden Sie im E-learning unter Karriere und Weiterbildung.

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Deutschle

SAP Certified Associate - Business Process Integration with SAP ERP 6.0 EhP6

direkt von der SAP® AG

Die nächsten SAP® TERP10-Kurse auf Englisch und Deutsch finden in den Sommerferien 2019 statt.

Für weitere Informationen können Sie die Kursbroschüre (englisch/deutsch) und die Infobroschüre  (englisch/deutsch) von 2018 lesen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Jan Senner, SAP-Lehrbeauftragter/SAP-Consultant) & Puay Wee Chua (SAP-Lehrbeauftragte/SAP-Consultant).
Für SAP® TERO10-Kurse in den Wintersemesterferien ist Ihr Ansprechpartner in Würzburg Alex Kimmel (Fakultät WIWI).

Im Zuge der Veranstaltung „Process Optimization with SIX SIGMA“, bietet Herr Prof. Dr. Kurt Schwindl als zertifizierter Master Black Belt den Vorlesungsteilnehmern die Möglichkeit, ein international anerkanntes Six Sigma Green Belt oder – Black Belt-Zertifikat zu erwerben. Voraussetzung ist das Bestehen der schriftlichen Prüfung mit mindestens 2.3 und der Durchführung eines Praxisprojektes, in dessen Verlauf vom Teilnehmer nachgewiesen wird, dass die erlernten Methoden erfolgreich angewandt und umgesetzt wurden. Das Praxisprojekt kann im Rahmen einer Bachelorarbeit durchgeführt werden.